OUTSOURCING

Outsourcing - wie kleine und mittlere Unternehmen profitieren

14. September 2014 | Heutzutage gibt es kaum noch Unternehmen, die nicht bestimmte Abteilungen oder Aufgabengebiete an externe Dienstleister outsourcen. Outsourcing, zusammengesetzt aus „outside resource using“, bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie "auslagern". Hierbei wird ursprünglich intern erbrachte Leistung fremdbezogen, Dauer und Umfang der Leistungen sind durch spezielle Verträge geregelt.


Fallstudie 2016 - Outsourcing Bildbearbeitung mittelständischer Webshop

Für einen Online-Shop sollten die Kosten der Bildbearbeitung geprüft und gesenkt werden. Die Analyse ergab einen hohen internen Aufwand, es wurde nach externen Altenativen gesucht. Mit einem indischen Dienstleister wurde daraufhin ein Test vereinbart. Es stellte sich heraus, dass der Dienstleister hervorragende Arbeit zu einem günstigen Preis liefern konnte - wenn die Arbeitsumfänge sauber definiert waren. Daraufhin wurden die Anforderungen 100% exakt beschrieben und mit Beispielen hinterlegt. Im Ergebnis wurden Kosten gesenkt und der Prozess der Bildbearbeitung durch die Zeitverschiebung zu Indien im "Nachtjob" erledigt. Interesse? Ähnliche Aufgabe? Weitere Details auf Anfrage!


Sehr häufig wird Outsourcing im Bereich der Datenverarbeitung eingesetzt. Viele Firmen lagern bestimmte IT-Aufgaben aus, manchmal befinden sich alle Daten in einer sogenannten "Cloud", auf die Fremddienstleister sowie Auftraggeber Zugriff haben. Für ein Unternehmen bringt diese Ausgliederung unterschiedliche Vorteile mit sich. Neben dem enormen finanziellen Einsparungspotenzial (bei IT: keine Serverräume, keine Lizenzgebühren, Wegfall der Wartungsarbeiten, niedrigere Personalkosten) sind die strategischen Vorteile nicht abzustreiten. Hierzu zählen sehr gut ausgebildete Dienstleister durch Spezialisierung auf ein Gebiet, geringere Bindung des Kapitals durch Umwandlung von Fixkosten in variable Kosten, Konzentration auf das Kerngeschäft sowie ein geringeres finanzielles Risiko auf Grund der Reduktion bestimmter Investitionen, um nur ein paar zu nennen.

Aber auch im produzierenden Gewerbe spielt Outsourcing eine große Rolle. Viele Teile und Komponenten werden über Zulieferer in die Wertschöpfungskette miteingebunden, häufig sogar in Verbindung mit Just-in-Time Produktion. Für Industriebetriebe kann jedoch auch die Auslagerung der Lohnbuchhaltung, oder sogar bestimmter Teile der Konstruktion sinnvoll sein. Die Vorteile sind dabei ebenfalls die Variabilisierung der bestehenden Fixkosten, aber auch die gezielte Abdeckung von Auftragsspitzen. Ob bestimmte Dienstleistungen oder Vorprodukte intern oder extern erbracht werden, kann in einer sogenannten „Make-Or-Buy-Analyse“ festgelegt werden. Hierbei sollten neben dem Preis auch strategische und „weiche“ Faktoren berücksichtigt werden (Qualifikation der Mitarbeiter, Aufstellung des potenziellen Partners, Wettbewerbs-Betrachtungen, etc).

Die Vorteile von gezieltem Outsourcing für Großunternehmen sind schon seit vielen Jahren getestet und bewiesen. Mit der zunehmenden Professionalisierung der Dienstleister können nun auch mittelständische und kleine Unternehmen leichter von diesen Vorteilen profitieren. Bisherige Projektbeispiele von Henke-SCM sind zum Beispiel die Auslagerung der Konstruktion eines mittelständischen Metallbau-Unternehmens oder die Fremdvergabe der Bildbearbeitung eines Online-Händlers an einen Dienstleister in Indien. Von zentraler Bedeutung für den Projekterfolg war dabei die genaue Definition des Auftragsumfangs, eine gezielte Auswahl potenzieller Dienstleister und eine Umstellung der internen Prozesse auf das Management der Outsourcing-Umfänge. Denn während vorher fachliche Kompetenz gefordert war, wird mit dem Outsourcing das Projektmanagement zunehmend wichtiger.

Sie haben Auftragsspitzen und möchten diese extern abarbeiten lassen? Ihr Unternehmen wächst und Sie überlegen wie Sie dieses Wachstum stemmen sollen? Sie haben Anzeichen, dass bestimmte Aufgaben bei Ihnen intern nicht effizient genug abgearbeitet werden können? Dann kontaktieren Sie Henke-SCM für eine Analyse. Wir beraten Sie von der Definition der Umfänge bis zum laufenden Betrieb, damit Sie die größten Probleme von Anfang an vermeiden können: Nutzen Sie das Kontaktformular, oder rufen Sie an unter +49-9941-4014507.